AkronHanauKobe
HomepageDUNLOP TECH
Reifenluftdruck-Warnsystem
Häufige Fragen

Häufig gestellte Fragen zu DUNLOP TECH Warnair

Frage: Wie groß ist das Mengenvolumen von DUNLOP TECH Warnair?
Antwort: Ende 2012 betrug es mehr als 10,5 Mio. Fahrzeuge weltweit.

F: Warum sind Reifendrucküberwachungssysteme für Autofahrer wertvoll?
A: Es kam 2007 laut Statistischem Bundesamt noch zu 1.213 Unfällen mit Personenschäden aufgrund technischer Mängel an der Bereifung. 2011 waren es 985. Der Rückgang von 20% ist zum Großteil auf die zunehmend in den letzten Jahren serienmäßig eingebaute Reifenluftdrucküberwachung (insbesondere der indirekten Systeme) zurückzuführen.
 
F: Kann DUNLOP TECH Warnair ebenso in LKWs oder Bussen verwendet werden?
A: Warnair der zweiten Generation ist für Fahrzeuge der Kategorie M1 und N1 (Pkws und leichte Nutzfahrzeuge) applizierbar.
 
F: Funktioniert DUNLOP TECH Warnair auch, wenn Reifen unterschiedlicher Art, verschiedenen Alters oder Zustandes verwendet werden?
A: Nach erfolgreicher Einlernphase arbeitet DUNLOP TECH Warnair auch unter solchen Bedingungen einwandfrei.
 
F: Ist in der nordamerikanischen TREAD-ACT-Vorschrift (FMVSS138) geregelt, ob das Reifendrucküberwachungssystem direkt oder indirekt sein muss?
A: Nein, dort wird einzig das Vorhandensein eines geeigneten Systems vorgeschrieben.

F: Ist in der europäischen ECE-R64-Vorschrift geregelt, ob das Reifendrucküberwachungssystem direkt oder indirekt sein muss?
A: Nein, dort wird allein das Vorhandensein eines geeigneten Systems vorgeschrieben.

F: Kann DUNLOP TECH Warnair einen gleichzeitigen Druckverlust bei allen vier Reifen feststellen?
A: Ja. Warnair der neuesten Generation kann dies durch eine Spektralanalyse der Reifeneigenschaften. Der Nachweis der Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen zur Diffusionserkennung ist sowohl nach nordamerikanischer als auch nach europäischer Testbedingung erfolgt.
 
F: Kann das System bei RunOnFlat-Reifen eingesetzt werden?
A: Ja. Informationen über RunOnFlat-Reifen finden Sie auf www.dunlop.de.
 
F: Wo kann ich DUNLOP TECH Warnair kaufen?
A: DUNLOP TECH Warnair ist ausschließlich als Teil der Erstausrüstung erhältlich. Ein nachträglicher Einbau in ein Fahrzeug ist nicht möglich.
 
F: Was kostet das DUNLOP TECH Warnair?
A: Es ist oftmals serienmäßiger Bestandteil der Fahrzeugausrüstung, manchmal muss ein kleiner Aufpreis gezahlt werden. Die Reifenluftdrucküberwachungssysteme der neuen Generation (gesetzeskonform laut. ECE R64 bzw. FMVSS138) werden serienmäßig mit dem Fahrzeug ausgeliefert.
 
F: Entstehen Folgekosten beim Betrieb von DUNLOP TECH Warnair?
A: Nein, der Kunde hat ein Fahrzeugleben lang ein System, das keine weiteren Kosten verursacht.

F: Was muss ich beim Reifenwechsel beachten?
A: Nach der Montage muss der korrekte Luftdruck eingestellt werden und Warnair in die Lernphase gesetzt werden. Das geschieht durch Drücken eines Tasters am Armaturenbrett oder über die fahrzeugeigene Bedienstruktur (HMI), z.B. ein Touchscreen. Sobald das Fahrzeug fährt, lernt Warnair die Parameter des neuen Reifensatzes selbständig ein und überwacht anschließend den korrekten Fülldruck.

F: Kann DUNLOP TECH Warnair kaputt gehen?
A: Warnair ist in ABS- bzw. ESP-Systeme integriert. Diese Systeme sind so zuverlässig, dass ein Ausfall von Warnair höchst unwahrscheinlich ist.

F: Kann ein Autofahrer nach angezeigtem Druckverlust weiterfahren?
A: Wenn der Autofahrer ein Reifendichtmittel wie IMS (Instant Mobility System) an Bord hat, kann er in den meisten Fällen weiterfahren, bis sich ihm die Möglichkeit bietet, den Reifen von einem Fachmann überprüfen zu lassen. Hat er RunOnFlat-Reifen montiert, kann er in der Regel bis nach Hause fahren oder zu einem geeigneten Reifenhändler, der den Reifen ersetzt. Es wird also die Mobilität in den allermeisten Fällen erhalten.

F: Wenn indirekte Systeme genauso gut warnen wie direkte, aber unvergleichlich günstiger sind, warum gibt es dann noch die teuren direkt messenden?
A: Einige Kunden wünschen, dass der Reifenluftdruckwert im Armaturenbrett angezeigt wird, oder dass eine Reifenluftdruckmessung bei stillstehendem Fahrzeug vom bordeigenen System erfolgt. Diese Komfortmerkmale erfüllt ein indirektes System nicht.

F: Auf welches System ist in der Praxis mehr Verlass?
A: Normalerweise funktionieren beide Systeme gut. Direkt messende Systeme benötigen allerdings viele mechanische/beweglichen Teile, die bei Verschleiß ausgetauscht werden müssen und somit die Zuverlässigkeit einschränken.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, nutzen Sie bitte die Kontaktdaten im rechten Hinweisfeld.

Ihr DUNLOP TECH Warnair Team

Indirekte Reifendruckkontrollsysteme

Weiter

DUNLOP TECH Warnair

Weiter

Das DUNLOP TECH

Warnair System

ist integraler Bestandteil
ausgewählter
Bosch-ABS- und
ESP-Systeme.

Weiter

Kontakt

So erreichen Sie uns:

DUNLOP TECH GmbH
Birkenhainer Str. 77
63450 Hanau

Deutschland

Telefon: +49 (0) 6181 / 93 94 0

Weiter