AkronHanauKobe
HomepageDUNLOP TECH
Reifenpannensystem
Anwendung & Funktion

Das DUNLOP TECH Reifenpannensystem:

Einfache Anwendung und zuverlässige Funktion

Mit dem DUNLOP TECH Reifenpannensystem können Stichverletzungen (entstanden z. B. durch Nägel oder Schrauben) bis zu 6 mm an Lauffläche und Schulter sowie bis zu 4 mm an der Seitenwand des Reifens notrepariert werden. Dies entspricht rund 90% aller gängigen Reifenpannenfälle. Bei größeren Verletzungen des Reifens (z. B. Risse oder Schnitte) und der Felge oder wenn der Reifen länger ohne Luft gefahren wurde, sollte aus Sicherheitsgründen der Kundendienst hinzugezogen werden.

1. Unabhängig von möglichen Fremdkörpern* im Reifen, wird die IMS-Dichtflüssigkeit durch das Ventil in den beschädigten Reifen gefüllt.
Dies geschieht, je nach Ausstattung des DUNLOP TECH Reifenpannensets, manuell - durch Ausdrücken der Flasche - oder automatisch mittels der im Set mitgelieferten Elektrischen Luftpumpe. Anschließend wird bis zur Höhe des vorgeschriebenen Luftdrucks Luft in den Reifen gepumpt (Dauer: ca. 10 Minuten).
*Hinweis: Lediglich wenn Fremdkörper sichtbar aus dem Reifen heraus stehen, sind diese zu entfernen.

2. Ist der vorgeschriebene Luftdruck erreicht, so ist die Autofahrt mit einer maximalen Geschwindigkeit von 80 km/h unverzüglich wieder aufzunehmen, so dass die Dichtflüssigkeit IMS sich im Reifen verteilen kann. Durch die Walkarbeit des Reifens verbindet sich die Dichtflüssigkeit an der schadhaften Stelle mit dem Reifengummi. Es entsteht eine zuverlässige Verbindung im Stichkanal.

3. Nach ca. 10 Minuten Fahrt sollte der Luftdruck kontrolliert werden. Gegebenenfalls ist Luft bis zur Höhe des vorgeschriebenen Drucks nachzufüllen. Liegt der erzielte Luftdruck unter 1,3 bar, ist der Reifen vermutlich zu stark beschädigt und die Weiterfahrt nicht möglich. Der erfolgreich abgedichtete Reifen kann mit einer Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h weitergefahren werden.

4. Im nächsten Schritt ist unverzüglich eine Werkstatt aufzusuchen, um den Reifen von einem Fachmann prüfen bzw. wechseln zu lassen. Beachten Sie bitte, dass der Reifen von Ihnen lediglich notrepariert wurde und informieren Sie die Werkstatt darüber, dass Sie Dichtmittel verwendet haben.
Hinweis: Falls die Werkstatt nicht unmittelbar angefahren werden kann: Die Zuverlässigkeit des DUNLOP TECH-Dichtmittels wurde auch über längere Strecken getestet. Der TÜV bestätigt eine Langstreckentauglichkeit über mindestens 1.500 km.

Teaser Auswahl